145. Jahreshauptversammlung

Am 26. März fand die 145. JHV der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hofgastein im

Kongresssaal statt. Im Beisein des Bürgermeisters Markus Viehauser und vieler Ehrengäste wurde über das ereignisreiche Jahr 2021

berichtet und zur großer Freude der Feuerwehr wurden auch mehrere Kameraden befördert.

82 Männer und 4 Frauen stellen sich ehrenamtlich zum Schutz der Bad Hofgasteiner Bevölkerung

zur Verfügung und leisteten im Jahr 2021 über 8.100! Stunden.

88 Mal wurde die Bad Hofgasteiner Feuerwehr zu einem Einsatz alarmiert, zu den unterschiedlichsten Tag- und Nachtzeiten.

Durch die stille Alarmierung über digitale Empfänger geschieht dies von der Bevölkerung meist unbemerkt.

Ein großer Dank gilt hier auch den Gasteiner Betrieben, die ihre Mitarbeiter für den Feuerwehrdienst freistellen.

Besonders herausfordernd waren die 13 Brandeinsätze, aber auch 47 technische Einsätze mussten bewältigt werden.

Um den großen Spektrum an Anforderungen gerecht zu werden, ist ein stetiges Üben und Perfektionieren der Einsatztaktik

unerlässlich. Die Feuerwehrmänner- und frauen wenden auch hierfür viel Freizeit auf und nehmen sich sogar Urlaub, um Weiterbildungen

in der Feuerwehrschule Salzburg zu absolvieren.

Acht Kameraden wurden befördert: Hannes Haselsberger zum Feuerwehrmann, Thomas Grader und Christoph Schwaiger zum Oberfeuerwehrmann,

Hermann Viehauser jun. zum Hauptfeuerwehrmann, Florian Mair zum Löschmeister und Thomas Egger, Norbert Lainer und Alfred Meikl zum Oberlöschmeister.

Ortsfeuerwehrkommandant Rupert Sendlhofer strich die sehr gute Zusammenarbeit aller Einsatzorganisationen im Tal hervor und bedankte sich bei dem scheidenden Abschnittsfeuerwehrkommandanten Andreas Katstaller für sein 15-jähriges Wirken für die Gasteiner Feuerwehren.